SAFETIS Workswell Outdoor Produktbild

Thermographie

Workswell SAFETIS Outdoor

Schnelle Erkennung der Brandgefahr für draussen

Erkennt die Gefahren eines Brandes im Freien bevor der Brand ausbricht.

Produkt anfragen

Die SAFETIS Outdoor wurde speziell entwickelt, um die Gefahr von Brandausbrüchen zu erkennen, bevor ein Feuer ausgebrochen ist. Diese Kamera wurde für draussen entwickelt und ist ein wichtiger Bestandteil des SAFETIS-Brandschutzsystems.


Eine thermische Kamera für alle Ihre Bedürfnisse

Die Temperaturmessung ist heute die zweithäufigste Messung in der Industrie. Workswell SAFETIS Wärmebildkameras ermöglichen bereits berührungslose Temperaturmessungen in Hunderten von verschiedenen Anwendungen weltweit.

Brandschutz Beispiele

  • Thermografische Überwachung von brennenden Schornsteinen
  • Thermografische Überwachung von brennendem Abfall
  • Thermische Überwachung von Giesspfannen in metallurgischen Prozessen
  • Thermovisionsüberwachung von Drehrohröfen
SAFETIS Outdoor Front Ansicht
SAFETIS Outdoor Front Ansicht

Widerstandsfähigkeit der Kamera

Das hohe Niveau der IP67 Abdeckung und der mechanischen Beständigkeit sorgen für eine ausreichende Widerstandsfähigkeit der Wärmebildkamera, auch unter anspruchsvollen Aussenbedingungen. Die Wärmebildkamera ist voll radiometrisch mit einer Auflösung von 336 x 256 Pixel oder 640 x 512 Pixel und mit einer Bildfrequenz von 9 Hz, 30 Hz oder 60 Hz.

Hohe Temperaturempfindlichkeit

SAFETIS Outdoor ist als voll radiometrische Wärmebildkamera in der Lage, neben der automatischen Erkennung der Gefahr des Auftretens oder Vorhandenseins von Feuer auch mit hoher Empfindlichkeit eine Veränderung der Oberflächentemperatur zu bewerten (die Empfindlichkeit beträgt besser als 50 mK).

Informationen über die Oberflächentemperatur sind wichtig für die Bewertung des Risikos eines Flammenaufflammens, da Temperaturtrends die Hauptinformationen sind, die zur Beurteilung des Risikos des Auftretens von Feuer verwendet werden. Aufgrund der hohen Temperatursensitivität kann das System minimale Änderungen in der Temperatur erfassen. Die Intelligenz des Systems kann, abhängig von der Einstellung des Bedieners und der Anpassung des Systems, die meisten Fehlalarme verhindern.

Eingebauter Webserver


Jede SAFETIS-Wärmebildkamera kann über einen integrierten Webserver kommuniziert werden. Dieser Server stellt einen grundlegenden Bildstrom sowie Optionen für erweiterte Konfiguration und Einstellung aller erforderlichen Parameter bereit.

Das Mehrkamerasystem kann über die SAFETIS Control Unit verbunden werden. Diese Einheit ermöglicht die Verbindung von bis zu 16 SAFETIS-Wärmebildkameras mit jeder Konstruktion. Kameras können von dieser zentralen Einheit aus konfiguriert werden und auch Alarme anzeigen, usw. Weitere Informationen zur zentralen Einheit finden Sie auf der separaten Produktseite SAFETIS Control Unit.

SAFETIS Built-in Webserver
SAFETIS Built-in Webserver

Grosse Auswahl and Objektiven


Um die Wärmebildkamera an die genannte Anwendung anpassen zu können, umfasst das Angebot vier Objektive mit einem Sichtfeld von 69°x56°, 45°x37° und 32°x26° für 640 x 512 px sowie 45°x35°, 35°x27°, 25°x19° und 17°x13° für 336 x 256 px. Abhängig von der verwendeten Linse ist es möglich, beispielsweise weit entfernte Objekte zu überwachen oder im Gegenteil die Oberfläche eines nahegelegenen Objekts mit einem breiteren Bereich zu erfassen (zum Beispiel Lager, Oberfläche eines Förderbands oder Wiegegrube, etc.).

Die Grösse des aufgezeichneten Bereichs, abhängig von der Entfernung und der Art der verwendeten Linse, kann mit dem FOV-Rechner überprüft werden.

Digitale Ausgänge & thermischer Bereich


Bei einem Alarm informiert die SAFETIS-Wärmebildkamera das Hauptsystem über einen der sieben digitalen Ausgänge (Typ Open Collector). Individuelle Ausgänge können verschiedenen Ereignissen, Bereichen und Alarmtypen zugeordnet werden.

SAFETIS-Wärmebildkameras sind mit zwei Temperaturbereichen ausgestattet, nämlich -25 °C bis 150 °C (-13 °F bis 302 °F) oder -40 °C bis +550 °C (-40 °F bis +1022 °F), mit einem externen Filter dann +50 °C bis 1.000 °C (+122 °F bis 1832 °F) oder +400 °C bis 1.500 °C (+752 °F bis 2732 °F).

Typische Anwendungsgebiete

Einige der typischen Anwendungen des SAFETIS-Systems sind folgende:

  • Industrielle Lagerhäuser
  • Munitionslager
  • Kohlelager und Förderanlagen
  • Kraftwerke und elektrische Energieverteilungssysteme
  • Landwirtschaftliche Lager und Lebensmittellager
  • ATEX-Umgebungen
  • Depots und Verbrennungsanlagen Förderbänder
  • Chemie- und Industrieanlagen Zementwerke
  • Überwachung von Umfangsmauern

Technische Informatonen

SAFETIS-Spezifikationstabelle
Auflösung336 x 256 pixels640 x 512 pixels
Bildfrequenz9 Hz or 30 Hz9 Hz
Temperaturbereiche-25 °C to +150 °C (-13 °F to +302 °F)
-40°C to +550 °C (-40 °F to +1022 °F)
Optional extended temperature range +50 °C to +1 000 °C (+122 °F to +1832 °F) (filter)
Optional extended temperature range +400 °C to +1 500 °C (+752 °F to +2732 °F) (filter)
Temperatur-Empfindlichkeit0.05 °C (50 mK, 0.09 °F)
Spektralbereich7.5 – 13.5 µm
DetektortypUngekühlte VOx-Mikrobolometer
FokusContinuous manual (fixed focusable, min focus distance depends on lens)
KalibrationJa, einschliesslich Kalibrierungszertifikat
Web ServerJa, integriert mit zusätzlichen Brandfrüherkennungsfunktionen
Lesen Sie mehr im Datenblatt!


Downloads

Safetis Workswell Outdoor Datasheet EN Link öffnet in neuem Fenster.

Video Workswell SAFETIS

Daniel Böringer Geschäftsführer Emitec Messtechnik AG

Interessieren Sie sich für dieses Produkt?

Daniel Böringer und sein Team freuen sich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Sie interessieren sich für dieses Produkt?

Wir beraten Sie gerne. Rufen Sie uns an oder senden Sie uns das Formular mit Ihrer Anfrage zu.
Allgemeine Anfrage