Workswell SAFETIS EX Proof Produktbild

Thermographie

Workswell SAFETIS EX-proof

Infrarotkamera zur Vermeidung von Bränden

Erkennt Flammen bevor das Feuer beginnt.

Produkt anfragen

SAFETIS EX-proof ist speziell für die schnelle Erkennung von Flammenaufschwung-Risiken konzipiert. Diese Kamera reagiert auf steigende Temperaturen, ohne Flammen zu sehen. Als ein Bestandteil des SAFETIS-Systems von Workswell ist der EX-proof für anspruchsvolle Outdoor-Anwendungen konzipiert und gebaut.

Das breite Anwendungsspektrum der SAFETIS EX-proof des Produkts kann in vielen Bereichen der Brandsicherheit mit rund um die Uhr Schutz eingesetzt werden, wie z.B. Müllbunkern, verschiedenen Arten von Lagerhäusern, elektrischen Umspannwerken, Deponien, Photovoltaikanlagen usw. Workswell hat die Grenzen erweitert und ein einzigartiges All-in-One-System mit integrierter Analyse, kontinuierlicher Messung, Visualisierung, Steuerfunktionen und Alarmierung entwickelt. Die SAFETIS EX-Proof Kamera kann über den integrierten Webserver oder über die SAFETIS Control Unit mit erweiterten Funktionen verwendet und gesteuert werden.


IP67 Schutz + mechanische Beständigkeit

Das robuste Gehäuse der EX-proof gewährleistet den Schutz dieser hochempfindlichen Wärmebildkamera in korrosiven Umgebungen. Die Kamera selbst ist vollständig radiometrisch und in zwei Auflösungen erhältlich: 336×256 Pixel und 640×512 Pixel. Darüber hinaus werden drei Bildfrequenzen angeboten: 9 Hz, 30 Hz und 60 Hz.

Hohe Temperatorempfindlichkeit

Als vollradiometrische Wärmebildkamera erkennt die SAFETIS EX-proof automatisch die Gefahr von Bränden, noch bevor Flammen ausbrechen. Das liegt daran, dass sie so konstruiert wurde, dass sie sehr empfindlich auf Veränderungen der Oberflächentemperatur reagiert - ihre Empfindlichkeit ist sogar besser als 50 mK.

Oberflächentemperaturdaten sind für jedes Brandverhütungssystem von entscheidender Bedeutung, da Temperaturtrends die wichtigste Grundlage für die Erkennung von Brandgefahren sind. Aufgrund der hohen Temperaturempfindlichkeit des SAFETIS EX-proof zeichnet das System selbst minimale Temperaturänderungen auf. Darüber hinaus eliminiert die Kontrolleinheit des SAFETIS EX-proof viele Fehlalarme, die bei Brandverhütungssystemen üblich sind. Das macht es zu einer idealen Lösung für den Brandschutz.

Eingebauter Webserver


Jede SAFETIS-Wärmebildkamera kann über einen integrierten Webserver kommuniziert werden. Dieser Server stellt einen grundlegenden Bildstrom sowie Optionen für erweiterte Konfiguration und Einstellung aller erforderlichen Parameter bereit.

Das Mehrkamerasystem kann über die SAFETIS Control Unit verbunden werden. Diese Einheit ermöglicht die Verbindung von bis zu 16 SAFETIS-Wärmebildkameras mit jeder Konstruktion. Kameras können von dieser zentralen Einheit aus konfiguriert werden und auch Alarme anzeigen, usw. Weitere Informationen zur zentralen Einheit finden Sie auf der separaten Produktseite SAFETIS Control Unit.

SAFETIS Built-in Webserver
SAFETIS Built-in Webserver


Grosse Auswahl and Objektiven

Um es dem Benutzer zu erleichtern, seine Wärmebildkamera für jede neue Anwendung zu modifizieren, wird die SAFETIS Indoor mit vier Objektiven geliefert. Diese Objektive bieten Sichtfelder von 69°x56°, 45°x37° und 32°x26° für die Version 640×512 px und 45°x35°, 35°x27°, 25°x19° und 17°x13° für die Version 336×256 px. Je nach verwendetem Objektiv kann die Kamera so konfiguriert werden, dass sie sowohl weit entfernte Objekte als auch grössere, nahe gelegene Bereiche, wie z. B. Lagerhallen, überwachen kann.

Die Grösse des erfassten Bereichs kann jederzeit mit dem FOV-Rechner überprüft werden.


Digitale Ausgänge & thermischer Bereich

Im Falle eines Alarms alarmiert die SAFETIS-Wärmebildkamera das Hauptsystem über einen von sieben digitalen Ausgängen. Einzelne Ausgänge können verschiedenen Ereignissen, Bereichen und Alarmtypen zugewiesen werden.

SAFETIS-Wärmebildkameras werden mit zwei Temperaturbereichen geliefert: -25 °C bis 150 °C (-13 °F bis 302 °F) und -40 °C bis +550 °C (-40 °F bis 1022 °F). Mit einem externen Filter können diese Bereiche auf einen Bereich von +50 °C bis 1.000 °C (+122 °F bis 1832 °F) oder +400 °C bis 1.500 °C (+752 °F bis 2732 °F) erweitert werden.

Typische Anwendungsgebiete

Einige der typischen Anwendungen des SAFETIS-Systems sind folgende:

  • Industrielle Lagerhäuser
  • Munitionslager
  • Kohlelager und Förderanlagen
  • Abfall Bunker
  • Kraftwerke und elektrische Energieverteilungssysteme
  • Landwirtschaftliche Lager und Lebensmittellager
  • ATEX-Umgebungen
  • Photovoltaik Anlagen
  • Chemie- und Industrieanlagen Zementwerke
  • Überwachung von Umfangsmauern

Technische Informatonen

SAFETIS-Spezifikationstabelle
Auflösung336 x 256 pixels640 x 512 pixels
Bildfrequenz9 Hz or 30 Hz9 Hz
Temperaturbereiche-25 °C to +150 °C (-13 °F to +302 °F)
-40°C to +550 °C (-40 °F to +1022 °F)
Optional extended temperature range +50 °C to +1 000 °C (+122 °F to +1832 °F) (filter)
Optional extended temperature range +400 °C to +1 500 °C (+752 °F to +2732 °F) (filter)
Temperatur-Empfindlichkeit0.05 °C (50 mK, 0.09 °F)
Spektralbereich7.5 – 13.5 µm
DetektortypUngekühlte VOx-Mikrobolometer
FokusContinuous manual (fixed focusable, min focus distance depends on lens)
KalibrationJa, einschliesslich Kalibrierungszertifikat
Web ServerJa, integriert mit zusätzlichen Brandfrüherkennungsfunktionen
Lesen Sie mehr im Datenblatt!


Downloads

Workswell SAFETIS EX Proof Datasheet EN Link öffnet in neuem Fenster.

Video Workswell SAFETIS

Daniel Böringer Geschäftsführer Emitec Messtechnik AG

Interessieren Sie sich für dieses Produkt?

Daniel Böringer und sein Team freuen sich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Sie interessieren sich für dieses Produkt?

Wir beraten Sie gerne. Rufen Sie uns an oder senden Sie uns das Formular mit Ihrer Anfrage zu.
Allgemeine Anfrage